Menowin ist unschuldig

Nachdem Menowin seinem Manager eine Kopfnuss verpasst haben soll, nachdem sein Manager nun mit einem Loch im Kopf rumläuft und Menowin das passende Gegenstück in Form einer ausgewachsenen Beule auf seiner Stirn trägt, nachdem der Manager Menowin nun angezeigt haben will. Ja nach all dem meldet sich nun auch Menowin zu Wort.

Ganz klar, Menowin ist unschuldig, hat seinen Manager nicht angefasst, obwohl er von diesem sogar provoziert und erpresst worden sei. Hätte doch sein Manager gedroht ihm seine Karriere zu zerstören.

Alles klar, Menowin ist unschuldig. Nur, wer soll das eigentlich glauben?

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Betr. Dr.Wolfgang SOUKOP,...
O.g. Arzt, der von der Polizei und auch offensichtlich...
sonnenlady - 22. Okt, 11:51
Mc Donalds feiert 40...
Mc Donalds dankt mit einem kostenlosen Burger zu 40...
gerichtlive - 7. Feb, 16:05
Kachelmann ist wieder...
Na endlich, Jörg Kachelmann ist wieder frei. Anscheinend...
gerichtlive - 9. Aug, 04:00
wenn Pflegeeltern ihre...
Irgendwas muss ganz schön schief laufen, wenn...
gerichtlive - 8. Aug, 08:00
Mutter verhaftet
Nun wurde in Spanien die Mutter verhaftet, deren 5-jähriger...
gerichtlive - 7. Aug, 04:00

Links

Suche

 

Status

Online seit 2890 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Dez, 02:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren